Abwicklung

Ihr Text und der rotstift.

Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Was müssen Sie tun?

Rufen Sie an unter 0941/467 08 82 oder 0176/51959570
oder schreiben Sie eine Mail: joschnell(at)der-rotstift.de

Nennen Sie Thema, Umfang und Art Ihres Textes.
Optimalerweise schicken Sie uns per Mail repräsentative Textauszüge.

Oder teilen Sie uns Thema, Umfang und das gewünschte Medium für ihre neu zu erstellenden Texte mit.

Was tun wir?

Wir klären mit Ihnen die Detailfragen:
  • Wünschen Sie ein Basis-Korrektorat, ein umfangreiches Fachlektorat, eine Schlussredaktion? 
  • Haben Sie noch andere Wünsche, zum Beispiel die Überprüfung von Links?
  • Möchten Sie Korrekturen auf Papier oder in eine Datei eingearbeitet haben?
  • Welches Zeitfenster steht Ihnen zur Verfügung?
Sie erhalten von uns ein Angebot bezüglich Kosten und Terminierung.

Nach Auftragserteilung bearbeiten wir professionell, zügig und mit scharfem Blick Ihre Texte.
Zuverlässige Termineinhaltung ist dabei für uns eine Selbstverständlichkeit.

Was kostet das?

Jede Drucksache, jeder Internetauftritt ist maßgeschneidert.
Ihr Korrektorat oder Lektorat, Ihr neuer Text ebenfalls.

Die Kosten richten sich also nach Aufwand und Art des Textes:
  • Haben Sie einen Fließtext mit Normseiten*, vereinbaren wir in der Regel einen Seitenpreis.
  • Geht es um ein grafisch gestaltetes Druckwerk, zum Beispiel mit Bildern und Tabellen, legen wir einen Stundensatz fest.
  • Wünschen Sie ein Konzept mit neu geschriebenen Texten, empfiehlt sich ein Pauschalhonorar.
  • Übersetzungen rechnen wir mit einem Zeilenhonorar ab.
Wir schreiben für Sie ein Angebot und Sie erhalten größtmögliche Transparenz über die Kosten**.


*Eine Normseite umfasst maximal 30 Zeilen à 60 Anschläge.
**zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer.

Was bedeutet eigentlich Korrektorat?

Hier geht es um die korrekte Schreibweise, zum Beispiel:
  • z.B. oder z. B.? > z. B. (jedes abgekürzte Wort steht für sich)
  • Standart oder Standard? > Standard
  • Email oder e-Mail oder E-Mail? > E-Mail
  • Das Blog oder der Blog? > beides ist erlaubt
  • Preis-Leistungsverhältnis oder Preis-Leistungs-Verhältnis? > Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Herzlich Willkommen oder Herzlich willkommen? > Herzlich willkommen (willkommen als Adjektiv wird klein geschrieben)
  • Alt und Jung liebt diesen Film? > Nein, Alt und Jung lieben diesen Film
  • Micha's Café oder Michas Café? > Michas Café (Micha's Café ist englische Grammatik)
  • Von der Idee, über die Organisation, bis hin zur Produktion gibt es viel zu tun. > Alle Kommas müssen raus!
  • Sie erklärte und es war ihr wichtig , dass er recht habe. > Das Komma ist korrekt
Wir prüfen Ihren Text hinsichtlich Grammatik, Rechtschreibung, Zeichensetzung und Silbentrennung.

Was heißt Lektorat genau?

Nun kommen die sprachlichen Feinheiten ins Spiel:
  • Seltene Ausnahme? > Lassen Sie "selten" weg, denn jede Ausnahme ist selten.
  • Zusammenaddieren? > "Addieren" reicht, denn es heißt: zusammenzählen.
  • Haben Sie etwas im Blick oder im Auge? > Im Blick, aber Sie behalten die Sache im Auge!
  • Ist er sitzengeblieben oder sitzen geblieben? > Hat er die Klasse wiederholt, ist er sitzengeblieben, wollte er nicht vom Stuhl aufstehen, ist er sitzen geblieben.
  • Machen Sie sich Sorgen um Ihre Kunden oder wegen Ihrer Kunden? > Das kommt darauf an! Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Kunden machen, steht Ihr Kunde im Fokus: Geht es ihm gut? Wenn Sie sich Sorgen wegen Ihres Kunden machen, geht es um Sie: Verhält sich mein Kunde mir gegenüber gut?
Sie sehen: Jedes Detail zählt!


Und wie ist das mit neuen Texten?

Von der Idee zum fertigen Text: Die Texterin fühlt und denkt sich in Ihr Thema ein, entwirft eine Struktur und formuliert den Text aus. Sie geben Ihr Feedback. Im Zwiegespräch wird der Text schließlich rund.